Seit einiger Zeit bin ich mit dem RaspberryPi und dessen Performance nicht mehr zufrieden. Ich hatte massive Funkprobleme, wie in meinem Beitrag Optimale Funkreichweite und Systemperformance – Busware COC, SCC, CUL und Homematic HM-MOD-RPI-PCB im Vergleich beschrieben. Zudem ist die Auslastung des Systems mit Docker recht hoch, insbesondere wenn man viele Container hat. Deshalb habe ich mich dazu entschlossen den RaspberryPi durch einen Mini-PC abzulösen.

Bei meiner Suche bin ich auf das Model von Kodlix Mini PC GN41 gestoßen. Es hat eine gute Ausstattung mit 8GB DDR4 RAM und 64 GB eMMC Festplatte. Zudem hat er 2 x USB3-Ports, 1 x USB-C, 2 x USB2, Micro-SD-Kartenslot, Anschluss für eine SATA SSD oder HDD und Gigabit-Ethernet.

Weitere Infos findest Du auf der Produktseite zum GN41 von Kodlix.

Der Mini PC kommt mit Windows 10 vorinstalliert. Ich habe mich jedoch für die Installation von Ubuntu 18.04 Server entschieden, um mein Setup weiterhin mit Docker betreiben zu können.

Wie ich den Mini PC installiert habe, findest Du in meinen Anleitungen im Hauptmenü.